Kecskeméti Arborétum

KEFAG Kiskunsági Erdészeti és Faipari Zrt.

Nyitva tartás

Elérhetőség

 

Kapcsolat:
6000 Kecskemét,
Nyíri út 48.

Tel.: 76/492-455
Mobil: 30/689-7347
E-mail:
arboretum@kefag.hu


 



Tűzgyújtási tilalmak

Über uns

Kecskeméti Arboretum

Erreichbarkeit:
6000 Kecskemét, Nyíri út 48.
Tel.: (+36) 76/492-455
06-30-689-73-47
E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
.facebook: Kecskeméti Arborétum - KEFAG Zrt.

Das Kecskeméti Arboretum erstreckt sich auf 62 ha nordwestlich von Kecskemét. Die Anlage dient der Populärwissenschaft, Forschung,
dem Umweltschutz sowie auch der Erholung im Freien. Die Sammlung bedeutet nicht nur einen angenehmen Ausflugsort, die Standfestigkeit der Pflanzen am Standort wird auf dem Gelände geprüft, auch meteorologische und ornithologische Beobachtungen können hier durchgeführt werden. Es ist gleichzeitig auch ein Ort des Lehrens und Lernens. Da das Arboretum in der vorherrschenden Windrichtung liegt (NW), dient es als Windschutz. Seine konditionierende Wirkung auf die in Richtung Stadt strömende Luft ist bedeutend.


Der botanische Garten zählt jährlich etwa 60.000 Besucher, er ist ein beliebter Ausflugsort für Erholung suchenden Menschen, Klein- und Schulkinder, Fachleute und Interessenten auch aus ferneren Gebieten des Landes. Neben der fachkundigen Führung und den pflanzenkundlichen Beschäftigungen für organisierte Besuchergruppen wird das Selbststudium der Besucher durch Informationstafeln erleichtert, die an den Lehrpfaden aufgestellt sind und die Flora, Fauna, Insektenwelt sowie die klimatischen Bedingungen und die Bodenbeschaffenheit der Landschaft darstellen. Die Sammlung dient der „Vackor Vár“ Waldschule als eine ihrer Bildungsstätten.

Das Arboretum besteht aus drei Hauptgebieten: Waldschutzgürtel, Eichenbaumsammlung, Sammlung sonstiger Baumarten.

Die zentrale Sammlung erstreckt sich auf 25 ha, ihre 14 Lehrpfade entlang können etwa 900 verschiedene Baum- und Straucharten entdeckt werden. Bei der Anpflanzung wurden die morphologischen Charakteristika, systematische Einordnung, Ansprüche und der Ursprungsort der Pflanzen berücksichtigt. Begehbar sind die mediterrane, pazifisch-nordamerikanische, ostasiatische, balkanische, pannonische Pfade ebenso wie der Ring der bunten Laubbäume, der Immergrüne, der Blüten tragenden Bäume und Sträucher und die Pfade der Kieferarten (Langnadelbäume), der Zypressen, der Wacholder, der Pflanzen, die sodahaltigen Boden ertragen bzw. die wasserreichen Boden bevorzugen oder die dürreresistent sind. Entlang der Spazierwege sind Tafeln aufgestellt, die das Kennenlernen der Bäume und Sträucher erleichtern.

Die Sammlung ist mit Waldschutzgürtel umgeben, durch diesen wird das Mikroklima günstig beeinflusst, gleichzeitig können hier die typischen Waldbestände der Tiefebene vorgestellt werden. Die wichtigsten Arten sind Stieleiche, Weißpappel, Eschen, Ulmen, Ahorne.


Den jüngsten Anteil des botanischen Gartens bildet die Eichenbaumsammlung. Auf 16 ha werden hier heimische bzw. ausländische Eichentypen vorgestellt, die die trockenen Verhältnisse ertragen.

Einen organischen Teil des Arboretums bildet das nahe 2 ha große, kirchliche Territorium, wo das Jahrhunderte alte Denkmal, die Maria-Kapelle steht. In ihrer Nachbarschaft sind die Lourdes-Grotte, das Freilichtaltar, der Felsengarten und die Skulpturenallee der Ungarischen Heiligen zu finden.

Das  Kecskeméter Arboretum schließt sich im Rahmen des Verbandes der Ungarischen Arboreten und Botanischen Gärten an verschiedene fachbezogene Forschungen an. Während der Gründung und Bereicherung der Pflanzensammlung sind zahlreiche Investitionen durchgeführt worden, die den Ansprüchen der Besucher angepasst sind: aus Holz gebautes Aussichtsturm, Regenschutzbauten, Pergola, Tische und Bänke an den Pfaden und auf dem Kapellenhügel, Fitnessgelände und Holzspielplatz.